[Sparkle & Shine] – Kochen

Heute essen wir südafrikanisch:

Sosaties mit Mieliepap und Honig-Senf-Rosmarin-Möhrchen

IMG_7125 Zutaten:

Sosaties: 400 g Lammfleischwürfel, 2 geh. TL Mango-Chutney, getrocknete Aprikosen

Sauce: 250 ml Rotwein, 2 TL Mango-Chutney, 1 TL Frischkäse

Mieliepap: 150 g Maisgries, 400 ml Wasser, 100 ml Milch, 2 TL Brühe, 25 g Butter, Muskat, Chili, Salz

Möhrchen: 200 g Pariser Karotten, 25 g Butter, 1/2 kleingewürfelte Zwiebel, 1 TL grober Senf, 1 TL Honig, Salz, Pfeffer, ein kleiner Zweig Rosmarin, etwas Wasser

Zubereitung: Das Lammfleisch mit dem Mango-Chutney vermischen und etwa 1 Std. im Kühlschrank ziehen lassen. Danach abwechselnd mit getrockneten Aprikosen auf Spieße stecken.

In der Zwischenzeit die Zwiebelwürfel in der Butter anschwitzen, Honig und Senf zufügen und mit etwas Wasser auffüllen. Die TK-Karotten etwa 10 Minuten garen. Zum Schluss feingeschnittenen Rosmarin zufügen.

Währenddessen für das Mieliepap die Flüssigkeit mit dem Brühepulver erhitzen und den Maisgries einrühren. Muskat, Chili und Salz zugeben und etwa 10 – 15 Minuten quellen lassen. Zwischendurch immer wieder umrühren. Mit der Butter verfeinern.

Die Sosaties ca. 3 bis 4 Minuten von jeder Seite bei mittlerer Temperatur in der Grillpfanne braten oder gleich auf dem Grill zubereiten. Pfeffern und Salzen und gemeinsam mit dem Mieliepap und den Möhrchen anrichten.

Möchte man eine Soße dazu haben, kann man nach dem Garen der Spieße den Bratensatz mit etwa 250 ml Rotwein auffüllen, 2 TL Mango-Chutney und 1 TL Frischkäse zufügen und kurz einkochen lassen.

Südafrikanische Melktert

IMG_7110 Zutaten:

Mürbeteig: 200 g Mehl, 100 g kalte Butter, 80 g Zucker, 1 Prise Salz, 1 Ei, 1 TL Backpulver

Belag: 4 mittelgroße Eier, 200 g Zucker, 3 EL Mehl, 115 g weiche Butter, 350 ml Buttermilch, das Mark einer Vanilleschote, brauner Zucker

Zubereitung: Aus den angegebenen kalten Zutaten einen Mürbeteig herstellen, den Teig in Klarsichtfolie einpacken und 30 Minuten im Kühlschrank ruhen lassen. In der Zwischenzeit die zimmerwarmen Zutaten für den Belag verrühren. Den Mürbeteig ausrollen und in eine gefettete Tarte-Form geben. Bei 170 Grad etwa 5 Minuten vorbacken. Dann die Belagmasse hineingießen und etwa 30 Minuten fertig backen. Nach dem Backen kurz abkühlen lassen und mit etwas braunem Zucker bestreuen.

Guten Appetit!

Mystery Cal – SimplyMoonWalk

Bei dem Mystery Cal “Moonwalk” und einem Schwierigkeitsgrad von 3 – 4 stießen viele Teilnehmende – unter anderem auch ich – teilweise an ihre Grenzen, weshalb sich Birgit Freyer dazu entschlossen hat, morgen das vereinfachte Anschlussmystery mit dem Namen “SimplyMoonWalk” zu starten.

Hier die Eckdaten:

Name: SimplyMoonWalk
Form: Tuch in Bananenform
Größe: 60 x 190 cm (variabel)
Start: 09.07.2015
Ende: 23.07.2015
Garn: 100 g Mall
Gutschein-Code für 10% Rabatt auf Mall: SMW-10P-566412 
Alternativgarn: dezent gefärbt oder Farbverlauf
Verbrauch: 650 m
Nadelstärke: 4,0 – 4,5
Schwierigkeitsgrad: 2 (von 5)

Mehr Infos findet man in der Facebook-Gruppe “Die WollLust” und bei Ravelry in der Gruppe “Knitting Delight“.

Kategorien:Handarbeiten Tags:

[sparkle & shine 2015] – Der Juni

sas2015-logo-miniSinn und Zweck des Projekts Sparkle & Shine ist es, sich Ziele zu setzen, diese übers Jahr hinweg zu verfolgen und monatlich einen Blick auf den Fortschritt zu werfen.

Body: in Bewegung bleiben + ausgewogene Ernährung = Abnehmen (0/12 kg)

Bewegung: Durchschnittlich  3.000 Schritte pro Tag und 16 km Nordic Walking – das war mein “sportlicher” Juni – für mich kein zufriedenstellendes Ergebnis.

Ernährung: Durchwachsen, aber nicht hoffnungslos.

Abnehmen: Lächerlich.

Mind: Kochschule (5/12) + round.about niederrhein (3/12)+ Kalender 2016 (2/12) + Geocaching (2/12) + Reading Challenge (0/12) + Schreibwerkstatt (4/52)

Kochschule: Einfach himmlisch, das Fischcurry mit Garnelen und gebratenem Reis und zum Dessert die Joghurtcreme mit Pflaumen.

Unterwegs am Niederrhein: Nichts nennenswertes in diesem Monat, in dem wir die Aktivitäten stark einschränken mussten.

Kalender 2016: Hier komme ich irgendwie gar nicht weiter.

Geocaching: Wir waren zum Geocachen unterwegs, haben aber unsere eigenen noch zu veröffentlichen Geocaches völlig außer acht gelassen.

2015 Reading Challenge: Angefangen, aber wieder aufgehört habe ich das Buch Belsazars Ende (Leenders, Bay, Leenders). Es war im Moment einfach nicht der richtige Lesestoff für mich.

Schreibwerkstatt: Mit dem Buch und dazugehörigen Übungen aus “Ein Roman in einem Jahr: Eine Anleitung in 52 Kapiteln” bin ich auch in diesem Monat überhaupt nicht weiter gekommen. Ich habe auch momentan kaum Lust zu schreiben. Es fühlt sich auch grad nicht so an, als wenn ich damit weiter machen wollte.

Soul: Handarbeiten + Meditation (2/12) + Kleiderschrank (2/12)

“Mit Wolle & Nadel gegen Terror”: Ein Dreieckstuch ‘Good Vibrations’ und ein Dreieckstuch Linus habe ich für das Projekt fertiggestellt und muss meine fertig gewordenen Sachen noch bei der Projektleiterin abgeben. Ansonsten brauche ich erstmal dringend Pause von dem Projekt.

Handarbeiten:  Stattdessen habe ich 400 g türkische Babywolle gekauft und stricke davon immer mal wieder Mützen und Söckchen für Frühchen, die ich der Facebook-Gruppe “…gemeinsam helfen” spenden werde, falls das nahegelegene Krankenhaus mit der Frühchen-Station diese nicht brauchen kann, weil sie schon gut versorgt sind.  Begonnen haben in diesem Monat ein CAL und ein KAL bei denen ich mitmache und was mir viel Spaß bereitet.

Meditation: Völlig vergessen, verdrängt oder was auch immer…

Kleiderschrank: Statt einer schwarzen Bluse habe ich nun zwei schwarze Blusen, die mir total gefallen, für die es aber momentan viel zu warm ist.

Heart: Südafrika 2015

Den Reisepass habe ich abgeholt, die Auslandskrankenversicherung habe ich bei Ergo direct für knapp 8 Euro Jahresbeitrag abgeschlossen und die Liste mit unseren gewünschten Besichtigungszielen einschließlich Eintrittspreisen und Adressen ist auch fertig. Die Zusammenstellung der Liste hat schon großen Spaß gemacht, weil wir auch immer passend dazu irgendwelche Videos bei Youtube finden konnten – traumhaft <3 Das Reisedatum rückt auch immer näher: In 3 Monaten geht es los. Ich freue mich und habe gleichzeitig Angst davor, dass meine Gesundheit mich zu sehr behindern könnte. Bin ich zu blauäugig, wenn ich die Hoffnung habe, dass schon alles gut gehen wird?

Stoppt Lebensmittelverschwendung in Europa

“…In Europa leben 80 Millionen Menschen unter der Armutsgrenze. Während viele Menschen darum kämpfen, ihre Familien tagtäglich zu ernähren und sich in einer schwierigen Situation befinden, wirft jeder Supermarkt innerhalb der Europäischen Union 40kg Essen weg – und das jeden Abend!

Dank einer überwältigenden Petition auf Change.org von Arash Derambarsh, Kommunalrat in Courbevoie (Frankreich), wurde in Frankreich ein neues Gesetz eingeführt, das von allen Supermärkten verlangt, unverkäufliches Essen zu spenden. Dieser französische Erfolg hallte in der ganzen Welt wider. Dem Beispiel Arashs folgend, sollte nun der nächste Schritt gegangen werden: Wir brauchen ein Europäisches Gesetz, um die Lebensmittelverschwendung in den Ländern der EU zu stoppen.

Die Forderung und somit die Gesetzesvorlage ist so simpel wie einleuchtend: Jeder Supermarkt muss überschüssiges Essen an eine Wohltätigkeitsorganisation seiner Wahl abgeben…”

Unterstützenswert oder nicht?

Entscheidet selbst: https://www.change.org/p/eu-verpflichtet-superm%C3%A4rkte-ihr-unverkauftes-essen-zu-spenden-stopfoodwaste

Frankreich geht bereits radikal gegen die Verschwendung von Lebensmitteln vor. Große Supermärkte dürfen unverkaufte Nahrungsmittel künftig nicht mehr wegwerfen, wie das Parlament in Paris im Mai 2015 beschloss. Insbesondere wird es den Händlern im Lebensmittelbereich verboten, ihre unverkaufte Ware für den Konsum ungeeignet zu machen. Ein Abgeordneter prangerte es als „skandalös“ an, dass zum Beispiel Chlor über Mülleimer mit noch nutzbaren Lebensmitteln verteilt werde.

Der Beschluss sieht vor, dass die Händler jegliche Verschwendung vermeiden müssen. Unverkaufte Ware soll gespendet, als Tiernahrung genutzt oder als Kompost für die Landwirtschaft verwendet werden. Supermärkte mit einer Fläche von über 400 Quadratmetern werden verpflichtet, ein Abkommen mit einer karitativen Organisation für Lebensmittelspenden zu schließen. In den Schulen soll das Thema Verschwendung von Lebensmitteln zudem in den Lehrplan aufgenommen werden. [Quelle: http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/frankreichs-supermaerkte-unverkaufte-lebensmittel-spenden-13606715.html ]

Kategorien:Uncategorized

[Sparkle & Shine] – Kochen

Fischcurry mit Garnelen und gebratenem Reis

IMG_6991

Zutaten (für 3 Personen):

400 g Seelachsfilet (TK), 250 g Garnelen (TK), 1 Dose (400 ml) Kokosmilch, 1 Dose (230 g) Mango-Schnitten, 1 EL ungesalzene Erdnüsse, 4 EL Olivenöl, 4 rote Zwiebeln, 2 EL Tomatenmark, 1 TL Garam Masala, 2 TL Curry, 1 TL scharfes Curry, 1 Prise Salz, 1 EL Sojasauce, 1 Tasse Reis, 2 Eier, Petersilie, Koriander

Zubereitung:

3 Zwiebeln achteln und halbieren und in 2 EL Öl mit zerstoßenen Erdnüssen andünsten. Tomatenmark unterrühren und mit dem Saft der Mango-Konserve ablöschen. Etwa auf die Hälfte einköcheln lassen, Kokosmilch zufügen und etwa 10 Min. köcheln lassen. Die Mango-Schnitten, das grob gewürfelte Seelachsfilet und die Garnelen zugeben und kurz erwärmen. Sojasauce, Curry, Garam Marsala und Salz unterrühren.

In der Zwischenzeit 1 Tasse Reis garen. Den gegarten Reis in eine Pfanne zu 2 EL Olivenöl und einer angeschwitzen gewürfelten roten Zwiebel geben. Zwei rohe Eier unter den Reis rühren und kurz braten. Petersilie dazu geben und gemeinsam mit dem Fischcurry und einigen Korianderblättern servieren.

Joghurtcreme mit Pflaumen

IMG_6996

Zutaten (für 3 Portionen):

1 Glas (395 g) Pflaumen, 3 EL Zucker, 1/2 TL Zimt, gemahlene Vanille, Chili, 1 TL Stärke, 500 g Naturjoghurt 1,5 % Fett, 1 TL Rosenzucker

Zubereitung:

Pflaumen abgießen und die Flüssigkeit auffangen. Den Pflaumensaft mit Zucker, Rosenzucker, Zimt, Vanille und Chili auf dem Herd um die Hälfte einkochen lassen. Die Stärke mit etwas kaltem Wasser anrühren und unter den Saft rühren. Kurz abkühlen lassen und unter den Naturjoghurt rühren. Abwechselnd Joghurt und Pflaumen in Gläser schichten und servieren.

Guten Appetit!

Mystery CAL Overlay Crochet – Circles of the Sun

Am 26. Juni 2015 ist es soweit: Auf Lilla Björn’s Crochet World startet der Mystery CAL Overlay Crochet.

Gehäkelt werden 9 Granny Squares mit der Technik des Overlay Crochet, wobei alles bebildert und genau beschrieben wird. Die Muster werden anfängergeeignet sein, werden aber auch fortgeschrittenen Anfängern Spaß machen.

Der CAL ist in 10 Teile gesplittet – 9 Granny Squares und ein Teil, in dem beschrieben wird, wie diese verbunden werden und mit einem Rand umhäkelt werden.

Um teilnehmen zu können, muss man bereit sein, sich mit der englischsprachigen Anleitung auseinanderzusetzen, die auch bebildert ist. Außerdem werden mindestens 6 Farben Garn, eine dazu passende Häkelnadel und eine Kissenhülle benötigt, auf die das fertige Stück aufgenäht werden kann.

Zur Teilnahme anmelden muss man sich nicht. Die Tutorials werden ab dem 26. Juni 2015 in englischer Sprache auf dem Blog veröffentlicht und ausgetauscht werden kann sich in der zugehörigen Ravelry-Gruppe: http://www.ravelry.com/groups/lilla-bjorn-crochet.

Kategorien:Handarbeiten Tags:

Gleitende Arbeitszeit

“…Ein Meister der Lebenskunst zieht keine scharfe Trennlinie zwischen Arbeit und Spiel, Anstrengung und Muße, Geist und Leib, seiner Ausbildung und seiner Erholung. Er vermag beides kaum zu unterscheiden. Er verfolgt einfach bei allem, was er tut, seine Vorstellung von Vortrefflichkeit und überlässt es anderen zu beurteilen, ob er arbeitet oder sich vergnügt. In seinen Augen tut er immer beides…(Francois-René de Chateaubriand)”

[Wie man die richtige Arbeit für sich findet: Kleine Philosophie der Lebenskunst (Roman Krznaric)]

Kategorien:Bücher Tags:
Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 53 Followern an