Startseite > Im Wortreich > Kranker Künstler

Kranker Künstler

Andre gibt es, die schlafen, essen, verdauen,
Lachen morgens und sind am Abend müd,
Machen Geschäfte und halten sich schmucke Frauen,
Wie in Milchglas spiegelt die Welt sich in ihrem Gemüt.

Mir will Essen, Verdauen und Schlafen nicht glücken,
Welk bin ich morgens und werde erst abends wach,
Weder Geschäft noch Familie ist mein Entzücken,
Auch den Frauen lauf ich nie lange nach.

Aber manchmal spiegelt in meiner Seele
Sich die Welt wie Wolken in stillster See,
Klein aber scharf und ohne Trübung noch Fehle,
Füllt mich, dehnt mich und tut mir vor Wonne weh.

Hermann Hesse

Advertisements
Kategorien:Im Wortreich Schlagwörter:
  1. Es gibt noch keine Kommentare.
  1. No trackbacks yet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: