Startseite > Arbeit > Grenzwertig

Grenzwertig

Die Familienkasse meint: „Sie sind auf Grund einer selbständigen oder unselbständigen Tätigkeit in das soziale Sicherungssystem in den Niederlanden integriert. Somit unterliegen Sie den Rechtsvorschriften dieses Staates und haben dort Anspruch auf Familienleistungen.“
Also ist die SVB (Sociale Verzekeringsbank) zuständig. Für Kinder unter 18 Jahren gibt es eine staatliche Unterstützung für die Kosten für die Erziehung und Versorgung der Kinder: das Kindergeld (kinderbijslag).  Erhält man für ein Kind im Alter von 16 oder 17 Jahren kein Kindergeld mehr, besteht unter gewissen Voraussetzungen die Möglichkeit, ein kindgebundenes Budget (kindgebonden budget) zu erhalten. Das kindgebundene Budget endet immer in dem Monat, in dem das Kind das 18. Lebensjahr vollendet.

[Quelle: SVB]

Vom 19.10.2008 bis zum plötzlichen Ende am 20.01.2009 habe ich in den Niederlanden gearbeitet. Die Kindergeldzahlungen wurden zum Januar 2009 von deutscher Seite eingestellt. Die Anträge in Holland liefen bereits kurz nach meiner Arbeitsaufnahme, wenn auch problematisch, weil ich zum leiblichen Vater meiner Tochter keinen Kontakt mehr habe und belegen sollte, dass er nicht bereits für meine Tochter in den Niederlanden Kindergeld bekommt. Ich bilde mir ein, dass sie das in Nullkommanichts anhand der Sofi-Nummer meiner Tochter hätten überprüfen können. Aber immerhin wollte sich das Büro für deutsche Sachen weiter darum kümmern. Ich hatte das ganze längst abgeschrieben und musste im Januar, als ich arbeitslos wurde, komplett neu das Kindergeld für meine Tochter bei der deutschen Familienkasse beantragen – als wenn es sie in den letzten 17 Jahren dort nicht gegeben hätte. Bei der SVB hatte ich angerufen und mitgeteilt, dass ich nicht mehr in Holland arbeite und sich die Sache mit dem Kindergeld wohl erledigt hätte.

Seit dem 7. Mai arbeite ich wieder in den Niederlanden, weiß aber, dass der Job unter Umständen nur 2 – 3 Monate dauert und ich dann vermutlich wieder arbeitslos bin. Nachdem ich gerade den zuviel gezahlten Zorgtoeslag (Zuschuss für Krankenkassenbeiträge) zurückbezahlt habe und jetzt wieder neu beantragen muss, habe ich mich nicht getraut, in die langsam mahlenden Mühlen der Kindergeldkassen einzugreifen.

Am 25. Mai wurde mir dann mitgeteilt, dass ich keinen kinderbijslag für meine Tochter erhalte. Dafür erhielt ich am 17. Juni – also 15 Tage nach dem 18. Geburtstag meiner Tochter – den Bescheid vom Belastingdienst (Finanzamt NL), dass ich monatlich ein kindgebonden budget in Höhe von 84 Euro erhalte. Den Differenzbetrag zur Höhe des deutschen Kindergeldes kann ich unter gewissen Umständen von der Familienkasse bekommen – oder galt das nur bei dem kinderbijslag? Ach ich weiß auch nicht.

Am 18. Juni habe ich zum ersten Mal in diesem Jahr Kindergeld erhalten – aus Deutschland.

Heute habe ich dann so einige Belege zusammenkopiert und Formulare ausgefüllt, die ich morgen der SVB schicken werde, weil sie das so möchte.

Wenn ich das richtig verstanden habe, ist Holland doch mit dem 18. Geburtstag meiner Tochter aus der Kindergeldnummer raus. Ich wünschte, das könnte ich auch von mir behaupten.

Advertisements
Kategorien:Arbeit Schlagwörter:
  1. Es gibt noch keine Kommentare.
  1. No trackbacks yet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: