Startseite > Arbeit > Sahnewölkchen am Tortenhimmel

Sahnewölkchen am Tortenhimmel

Heute hat mich die Zeitarbeitsfirma in einer holländischen Großkonditorei einsetzen können. Ich hatte mich schon auf der Fahrt zu der Firma gefragt, ob mir womöglich dort bei der Arbeit die ganze Zeit der Magen knurren oder ob ich sogar die Gelegenheit zum Naschen haben würde. Als ich dort ankam, duftete es köstlich nach Kuchen und mir lief schon das Wasser im Mund zusammen.

Gesagt wurde mir, dass ich verpacken sollte. Tatsächlich war ich aber die, die die Schälchen oder Kuchen aufs Band legt und zur Abwechslung war ich auch mal die, die die Mandarinen in die Sahne schiebt. Komisch, womit sich so alles Geld verdienen lässt

Irgendwann war ich mal ganz nah an dem Kuchen dran, über den ich mich immer so freue, wenn mein Vater ihn zu seinem Geburtstagskaffee extra aus Holland besorgt. Seltsamerweise hat mir das aber alles nichts ausgemacht. Selbst als Pause war und ich mich in der Kantine kostenlos an den Teilchen, Kuchen und Törtchen hätte bedienen können, war ich pappsatt und konnte die Köstlichkeiten unbeachtet in der Kühltheke stehenlassen. Vermutlich habe ich zuviel Kuchenduft bei der Arbeit inhaliert oder es hat mich einfach angewidert, solche Mengen von Sahne und Cremes bei der Verarbeitung zu sehen. Nach knapp 4 Stunden, statt der angekündigten 8, war dann mein Ausflug in die Tortenwelt beendet und ich habe mir zuhause erstmal ein leckeres Käsebrot schmecken lassen.

Advertisements
Kategorien:Arbeit Schlagwörter:
  1. Es gibt noch keine Kommentare.
  1. No trackbacks yet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: