Startseite > Arbeit, In eigener Sache > Neues aus Schlummerland

Neues aus Schlummerland

Um meinen alltäglichen Kampf mit dem frühen Aufstehen zu verdeutlichen, habe ich in der letzten Zeit gelegentlich behauptet, dass die Schlummertaste meines Handys schon ganz abgenutzt ist.

Das war eigentlich scherzhaft gemeint.

Aber aus Spaß wurde ernst. Die Schlummertaste meines Handys zeigt im Gegensatz zu den anderen Tasten starke Abnutzungserscheinungen und ich finde das nicht zum lachen. Ehrlich jetzt.

Es gab mal Zeiten, da bin ich gleich nach dem Klingeln meines Weckers aufgestanden und hatte nur zur Sicherheit noch einen Extrawecker, der später durch das Handy ersetzt wurde. Mittlerweile hat für mich aber die Morgenstund dermaßen Blei im Arsch, dass ich es überhaupt nicht mehr schaffe nach dem ersten Wecksignal direkt den Hintern hochzubekommen. Naja, eigentlich auch nicht nach dem zweiten oder dritten. Aufstehen nach dem vierten Wecksignal bedeutet dann allerdings nicht nur, dass alles etwas schneller gehen muss und der geliebte frischaufgebrühte Kaffee einer löslichen koffeinhaltigen Brühe weichen muss, sondern dass auch die morgentlichen Schmuseeinheiten der Katze drastisch gekürzt werden müssen.

Zu allem Elend werde ich mich nun nach so einer Weckmaschine mit Schlummertaste umsehen müssen, die außerdem über die Möglichkeit verfügt, mich mit diesem Lied wachschlummern zu können:

Mit weniger werde ich mich nicht zufrieden geben.

Advertisements
Kategorien:Arbeit, In eigener Sache Schlagwörter: ,
  1. Es gibt noch keine Kommentare.
  1. No trackbacks yet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: