Startseite > Uncategorized > Geocaching

Geocaching

„…Geocaching ist eine Art moderne Schatzsuche, bei der ein GPS-Empfänger und Koordinaten aus dem Internet verwendet werden. Dabei gilt es Behälter zu finden, die andere Geocacher meist an besonders schönen oder ungewöhnlichen Orten versteckt haben. Aus den Behältern wird üblicherweise etwas herausgenommen und etwas neues hineingelegt und ein Eintrag in einem Logbuch vorgenommen. Der Inhalt dieser „Schätze“ ist meist von geringem Wert. Es gilt eher die Devise: „Der Weg ist das Ziel!“…“ [cachewiki.de]

Schonmal gehört, schonmal darüber gelesen und sogar einen Thriller hatte ich schon gelesen, bei dem es um dieses Thema ging (Fünf – Ursula Poznanski) . Und als wir dann kürzlich auf das Thema Geocaching zu sprechen kamen, beschlossen mein Herzbube und ich mal genauer nachzuhaken. Unsere erste Anlaufstelle war geocaching.de und schon bald darauf landeten wir bei opencaching.de, wo wir uns registrierten und feststellen konnten, dass in unserer näheren Umgebung so einige Caches zu finden sind.

In Nullkommanichts war mein Smartphone zum ersten Mal und zunächst nur für 30 Tage mit zugebuchter Online-Option und mit der kostenlosen Android-Geocaching-App c:geo bestückt und es konnte losgehen. Mit der App sucht man entweder über opencaching.de einen Cache heraus oder lässt sich die Caches im Umkreis anzeigen. Wir hatten uns schon zuhause für einen entschieden zu dem wir hinspazieren wollten und bewegten uns mittels der Kompass-Anzeige des Smartphones immer näher zu dem Zielort hin…und darüber hinweg…durch das Gestrüpp…und zurück auf den Weg durch das Blättergewusel. Schließlich hatte der Herzbube den Cache gefunden: Eine durchsichtige Flasche mit einem Plopp-Verschluss, die mit vielen Zetteln und wohl auch einem Logbuch gefüllt war, das jedoch nicht mehr herauszubekommen war. Kein Problem. Wir schrieben unseren Nick, unter dem wir bei opencaching.de registriert sind, auf einen Zettel und fügten noch Datum und Uhrzeit hinzu. Diesen Zettel stopften wir dann auch noch in die Flasche, verschlossen diese wieder und versteckten sie dort, wo wir sie gefunden hatten.

20140121_141424

Das war der erste Cache, auf den wir uns auf die Suche gemacht und den wir gefunden haben. Erstaunlich zu sehen, wie viele vor uns schon diesen Cache in Händen gehalten und wohlbehalten wieder zurückgelegt haben. Es fühlt sich auch ein wenig geheimnisvoll an, möglichst unauffällig durch die Gegend zu ziehen und etwas zu suchen, von dem man nicht weiß, was es ist und von dem man nur ungefähr weiß, wo es ist.

Meinem Herzbuben und mir hat es jedenfalls sehr viel Spaß gemacht – das machen wir in Kürze wieder!

Advertisements
Kategorien:Uncategorized Schlagwörter:
  1. Es gibt noch keine Kommentare.
  1. No trackbacks yet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: