Startseite > Uncategorized > [Sparkle & Shine] – Der März

[Sparkle & Shine] – Der März

sas2015-logo-miniSinn und Zweck des Projekts Sparkle & Shine ist es, sich Ziele zu setzen, diese übers Jahr hinweg zu verfolgen und monatlich einen Blick auf den Fortschritt zu werfen.

Body: in Bewegung bleiben + ausgewogene Ernährung = Abnehmen (0,6/12 kg)

Bewegung: Durchschnittlich 4.625 Schritte pro Tag; 1800 Crunches + 2160 Squats + 547 PushUps (vereinfachter Anfänger-Damenliegestütz) lautet mein Ergebnis für den März – ein schwacher Monat, in dem aber aufgrund von Krankheit einfach nicht mehr drin war. Auf Facebook bin ich bei einer Lauf-Challenge für Anfänger gelandet und gehend und laufend (im Wohnzimmer auf der Stelle) insgesamt knapp 7,5 Stunden unterwegs gewesen. Das war für mich erstmal ein Einstiegstest um zu schauen, ob mein Knie Probleme macht. Das hat es glücklicherweise nicht und so habe ich mir vorgenommen wieder mit dem Joggen anzufangen. Im Gegensatz zu früher, geht es mir dabei aber lediglich ums „Wellness-Laufen“. Maximal 3 x in der Woche, ruhig auch mit Gehpausen und einem Puls im Fettverbrennungsbereich. Die Laufklamotten habe ich noch, die Pulsuhr hat ein paar neue Batterien spendiert bekommen und ist auch wieder startklar. Ich freue mich darauf, auch weil mein Herzbube vielleicht mitmacht.

Ernährung: Könnte vernünftiger sein.

Abnehmen: zugenommen, war ja klar 😦

Mind: Kochschule (2/12) + round.about niederrhein (2/12)+ Kalender 2016 (2/12) + Geocaching (2/12) + Reading Challenge (0/12) + Schreibwerkstatt (4/52)

Kochschule: Hier hat sich in diesem Monat nichts getan. Mein Herzbube war krank und ich habe auch enorm geschwächelt – statt Genuss war eher überleben die Devise.

Unterwegs am Niederrhein: Wegen Krankheit ausgefallen.

Kalender 2016: Auch hier nichts Neues 😦

Geocaching: Die ersten Koordinaten liegen immer noch bereit und könnten in Urwigo übertragen werden…

2015 Reading Challenge: Nachdem ich Wer bin ich – und wenn ja wie viele? Eine philosophische Reise zuende gelesen hatte, bekam ich von meinem Herzbuben vorzeitig zum Geburtstag den eReader Tolino Vision 2 geschenkt und pfeife seitdem auf die Reading Challenge. Es ist einfach viel schöner das zu lesen, wonach einem gerade der Sinn steht und mit dem eReader habe ich mich schneller anfreunden können, als ich jemals gedacht hätte. Meine Themen sind grad Bewegung und Ernährung, wozu ich maxxF – Der Megatrainer, Achilles‘ Verse: Mein Leben als Läufer, Achim Achilles – Der Lauf-Gourmet: Schlanker, schneller, satter, Das Turbo-Stoffwechsel-Prinzip: So stellen Sie den Körper dauerhaft auf „schlank“ um, Jeff Galloway – Laufen – Der perfekte Einstieg
und Das neue große Runner’s World Buch vom Laufengelesen habe.

Schreibwerkstatt: Mit dem Buch und dazugehörigen Übungen aus „Ein Roman in einem Jahr: Eine Anleitung in 52 Kapiteln“ bin ich auch in diesem Monat überhaupt nicht weiter gekommen. Ich habe auch momentan kaum Lust zu schreiben.

Soul: Handarbeiten + Meditation (2/12) + Kleiderschrank (2/12)

„Mit Wolle & Nadel gegen Terror“: Die Socken sind fertig, ein Good-Vibrations-Tuch aus gespendeter Wolle und einen Drachenschwanz aus meiner türkischen Regenbogenwolle habe ich gestrickt. Aus meinem Garn habe ich ein weiteres Good-Vibrations-Tuch angenadelt und probiere nebenbei mit der Häkelnadel gerade etwas aus, das sich vielleicht auch für dieses Projekt verkaufen lässt – mal schauen.

Handarbeiten:  Ich habe nur einige wenige Grannys für mich selbst gehäkelt.

Meditation: Zum Meditieren bin ich nicht gekommen, habe aber einige Atemübungen gemacht und auch gebraucht, um meinen Gedankenfluss zu unterbrechen und etwas zur Ruhe zu bringen.

Kleiderschrank: Ich habe meinen Kleiderschrank rigoros ausgemistet. Abgesehen von den Kleidungsstücken die mir passen, mir gefallen und von denen ich meine, dass sie für mich vorteilhaft sind, ist zusätzlich nur eine kleine Box mit Kleidungsstücken übrig geblieben, von denen ich mich nicht trennen konnte, weil ich doch noch hoffe wieder hineinzuschrumpfen. Gekauft habe ich mir eine schwarze Handtasche, ein Brillenetui für meine Lesebrille und einen Sport-BH, der auch fürs Joggen geeignet ist – ich bin sowas von startklar 🙂

Heart: Südafrika 2015

Ich habe in eine Reisetasche investiert, die nicht zu groß sein durfte, weil es das Gepäck von 4 Personen im Kofferraum eines preiswerten Leihwagens zu verstauen gilt. Praktischerweise hat sie aber eine Dehnfalte und ist erweiterbar 😉 Außerdem war ich pünktlich zum Monatsende beim Friseur. Die Passfotos mache ich dann im nächsten Monat und beantrage auch gleich einen Reisepass. Und dann bin ich noch im Internet über den Botanischen Garten in Kirstenbosch gestolpert. 2004 erhielt das Cape Floral Kingdom als erster botanischer Garten in der Welt den Status als Unesco Weltkulturerbe und hat bei den International Garden Tourism Awards 2015 den ersten Platz in der Kategorie “Garten des Jahres” abgeräumt. Das will ich sehen!

Advertisements
Kategorien:Uncategorized
  1. Es gibt noch keine Kommentare.
  1. No trackbacks yet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: