Startseite > Bücher > Gleitende Arbeitszeit

Gleitende Arbeitszeit

„…Ein Meister der Lebenskunst zieht keine scharfe Trennlinie zwischen Arbeit und Spiel, Anstrengung und Muße, Geist und Leib, seiner Ausbildung und seiner Erholung. Er vermag beides kaum zu unterscheiden. Er verfolgt einfach bei allem, was er tut, seine Vorstellung von Vortrefflichkeit und überlässt es anderen zu beurteilen, ob er arbeitet oder sich vergnügt. In seinen Augen tut er immer beides…(Francois-René de Chateaubriand)“

[Wie man die richtige Arbeit für sich findet: Kleine Philosophie der Lebenskunst (Roman Krznaric)]

Advertisements
Kategorien:Bücher Schlagwörter:
  1. Es gibt noch keine Kommentare.
  1. No trackbacks yet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: