Startseite > Rezepte > [sparkle & shine 2016] – Kulinarische Weltreise: Mosambik

[sparkle & shine 2016] – Kulinarische Weltreise: Mosambik

Wir haben „blind“ aus dieser Liste ausgwählt und sind bei Mosambik gelandet, das uns heute beim Kochen inspirieren soll.

Mosambik ist ein Staat in Südostafrika und grenzt an Tansania, Malawi, Sambia, Simbabwe, Südafrika und Swasiland. Die Straße von Mosambik trennt den Inselstaat Madagaskar vom afrikanischen Festland. Die Hauptstadt ist Maputo. Die einheimischen Landessprachen zählen zur Sprachgruppe der Bantusprachen. Portugiesisch ist Amtssprache. Der Tourismus ist wenig entwickelt. Unterkünfte sind rar, ein Ausbau der touristischen Infrastruktur ist geplant.

Die Küche von Mosambik wurde durch die jahrhundertelange Kolonialherrschafft stark von den Portugiesen beeinflusst, aber auch einige Elemente aus der asiatischen Küche und den afrikanischen Nachbarn findet man hier wieder. Das Grundnahrungsmittel in Mosambik ist hauptsächlich Mais. Die Maiskörner werden meistens zu Mehl zerstampft und anschließend zu einem festen Brei gekocht, der in Mosambik „Wusa“ genannt wird. Eine Spezialität von Mosambik ist das Piri-Piri-Huhn. Das Huhn wird in Öl gebraten und mit der scharfen Chillisoße zu einem sehr schmackhaften Gericht verarbeitet. Leite creme, eine Creme aus Milch, Vanille, Zimt und Zucker, ist ein beliebtes Dessert.

Nachdem wir uns noch eine Folge „Eine Frage des Geschmacks – Mosambik“ angeschaut haben, geht es in der Küche schon bald ans Werk:

Piri-Piri Huhn mit Pap

IMG_9054

Zutaten:
1 mittelgroßes Hähnchen
Marinade mixen aus:
3 eingelegte Piri-Piri-Schoten
5 Knoblauchzehen
100 ml Olivenöl
30 g Butter
1 Schuss Rotweinessig
1 TL geräuchertes Paprikapulver
1 TL frischer gehackter Oregano
Salz, Pfeffer

Zubereitung:
Das Hähnchen halbieren und die Wirbelsäule entfernen. Auf einem Gitter im Ofen bei 160 Grad Umluft in der mittleren Einschubleiste 15 Minuten backen.

Dann von allen Seiten mit der Marinade einpinseln und weitere 15 Minuten backen. Vorgang wiederholen und nochmal 10 Minuten backen.

Wieder einpinseln und noch 5 Minuten bei 200 Grad fertig backen.

Pap

Zutaten:
500 ml Gemüsebrühe
6 gehäufte EL Maismehl

Zubereitung:
Maismehl in die Gemüsebrühe einrühren und zu einem dicken Brei kochen (10 – 15 Minuten). Gegebenenfalls noch 2 TL Speisestärke mit etwas kaltem Wasser anrühren und zum andicken unter den Brei rühren. Mit Salz abschmecken.

 

Leite Creme

IMG_9057

Zutaten:
500 ml Milch, etwas abgeriebene Zitronenschale, 2 Eigelb, 2 EL Zucker, 1 gehäufter EL Speisestärke, 1 Vanilleschote, eine Stange Zimt, etwas brauner Zucker

Zubereitung:
Stärke mit etwas kalter Milch anrühren. Das Eigelb durch ein Sieb in einen Topf zu der Milch, dem Zucker, der Zitronenschale und dem Zimt streichen. Eine Vanilleschote auskratzen und das Mark mit der Vanilleschote ebefalls in den Topf geben. Unter ständigem Rühren zum Kochen bringen. Topf vom Herd nehmen, die Vanilleschote und die Zimtstange herausnehmen und das Milch-Stärke-Gemisch unterrühren. Nochmal aufkochen und danach etwas abkühlen lassen. In kleine Schüsselchen füllen und etwa 3 Stunden im Kühlschrank fester werden lassen. Die Creme mit braunem Zucker bestreuen und mit dem Brenner karamelisieren.

Fazit: Ein toller Start für die kulinarische Weltreise meines Herzbuben und mir. Es hat großen Spaß gemacht über den Tellerrand hinauszukochen und superlecker war es auch – wir haben sogar stilecht mit den Händen gegessen und mit dem Pap den Hähnchensaft vom Teller aufgenommen 🙂

Advertisements
Kategorien:Rezepte Schlagwörter:
  1. Es gibt noch keine Kommentare.
  1. No trackbacks yet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: