Startseite > Bücher > Freizeitopfer

Freizeitopfer

„…Während ich Jolas Haare streichelte, erzählte ich, dass auf der Insel häufig Touristen starben. Sie ertranken, stürzten vom Fahrrad, knallten beim Paragliding gegen einen Felsen oder kamen betrunken von der Straße ab. Eine ganze Rettungsindustrie beschäftigte sich mit Leuten, die ihren Freizeitaktivitäten zum Opfer fielen. Es gab Hubschrauber, Boote, Krankenhäuser…“

[Nullzeit – Juli Zeh]

Advertisements
Kategorien:Bücher Schlagwörter:
  1. Es gibt noch keine Kommentare.
  1. No trackbacks yet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: