Archive

Posts Tagged ‘stricken’

[sparkle & shine] – Der November

30. November 2015 Hinterlasse einen Kommentar

sas2015-logo-miniSinn und Zweck des Projekts Sparkle & Shine ist es, sich Ziele zu setzen, diese übers Jahr hinweg zu verfolgen und monatlich einen Blick auf den Fortschritt zu werfen.

Body: in Bewegung bleiben + ausgewogene Ernährung = Abnehmen (0/12 kg)

Bewegung: Der Schrittzähler hat Pause, zumal er mich momentan eh nicht motivieren kann. Das Training mit den Kettlebells habe ich 2 x wöchentlich gemacht, bin bis zu 2 x wöchentlich Nordic Walken gewesen und malträtiere meinen kürzlich erworbenen Crosstrainer. Ich habe lange mit mir gerungen, bevor ich diese Anschaffung gemacht habe. Das Ding bringt mich aber richtig auf Touren – ähnlich wie früher das Joggen, für das ich aber zu schwer bin und mit dem ich seinerzeit wegen Knieproblemen aufhören musste.

Ernährung: Alles im Rahmen der mir laut Weight Watchers zustehenden Punkte, dem Wochenextra und den Aktivpoints, wobei ich letztere bisher immer unangetastet verfallen lassen konnte. Ich ernähre mich von viel Obst und Gemüse, habe Porridge für mich entdeckt, nasche sehr wenig und fühle mich gut dabei. Manchmal fällt es mir aber schon schwer, gegen meinen Süßhunger anzukämpfen, wenn dafür keine Punkte mehr vorhanden sind. Da hilft mir ab und an ein zuckerfreies Bonbon oder eine Banane weiter – sonst wäre der Leidensdruck zu hoch.

Abnehmen: Seit dem 19. Oktober habe ich 5,7 kg Gewicht verloren, was einer Abnahme von knapp 1 kg pro Woche entspricht. Es fühlt sich gut an, wenn die Hosen nicht mehr so kneifen und man merkt, wie der Bauch sich ein wenig zurückgebildet hat.

Mind: Kochschule (6/12) + round.about niederrhein (4/12)+ Kalender 2016 (5/12) + Geocaching (2/12) + Reading Challenge (0/12) + Schreibwerkstatt (4/52)

Kochschule: –

Unterwegs am Niederrhein: –

Kalender 2016: –

Geocaching: –

2015 Reading Challenge: Drei auf Reisen (David Nicholls)

Schreibwerkstatt: –

Soul: Handarbeiten + Meditation (2/12) + Kleiderschrank

„Mit Wolle & Nadel gegen Terror“: Bis zum 7. Dezember wird für LaGeSo Berlin gestrickt und gehäkelt. Ich habe bisher 2 Mützen, 2 Schals und 5 Paar Handschuhe dafür fertig.

Handarbeiten:  –

Meditation: –

Kleiderschrank: –

Heart: Südafrika 2015

Das Fotobuch habe ich mit der Software von fotobuch.de erstellt und anfertigen lassen. Ich habe den Urlaub dabei nochmal durchlebt. Traumhaft! Und das Fotobuch ist auch richtig gut geworden ❤ Derzeit schneide und füge ich die kurzen Filmsequenzen mit dem Windows Movie Maker zusammen, die mein Herzbube im Urlaub gefilmt hat. Ich bin schon auf das Gesamtergebnis gespannt.

[sparkle & shine] – Der August

1. September 2015 Hinterlasse einen Kommentar

sas2015-logo-miniSinn und Zweck des Projekts Sparkle & Shine ist es, sich Ziele zu setzen, diese übers Jahr hinweg zu verfolgen und monatlich einen Blick auf den Fortschritt zu werfen.

Body: in Bewegung bleiben + ausgewogene Ernährung = Abnehmen (0/12 kg)

Bewegung: Mit durchschnittlich  4.200 Schritten pro Tag war der August erheblich aktiver, als die Vormonate.

Ernährung: Durchwachsen.

Abnehmen: Lächerlich.

Mind: Kochschule (6/12) + round.about niederrhein (4/12)+ Kalender 2016 (5/12) + Geocaching (2/12) + Reading Challenge (0/12) + Schreibwerkstatt (4/52)

Kochschule: –

Unterwegs am Niederrhein: –

Kalender 2016: –

Geocaching: –

2015 Reading Challenge: Ich habe mich lange herumgequält mit Der Tag, an dem meine Tochter verrückt wurde (Michael Greenberg). Nach knapp der Hälfte habe ich dann endgültig aufgegeben – zumindest das halbe Buch ist einfach nur schlecht und hat das Thema verfehlt. Der Autor schleicht um den heißen Brei herum und verliert dabei die eigentliche Handlung aus den Augen. Ich hatte den Eindruck, hierbei ging es um die Selbstinszenierung des Autors, der immer wieder versucht schriftstellerisch zu glänzen, es allerdings nicht schafft. Ein Buch, das mich geärgert hat, weil es mich eigentlich interessiert hätte, wie der Vater den Umgang mit seiner manisch-depressiven Tochter erlebt. Es war eine Wohltat es schließlich einfach abzuhaken und mit einem anderen Buch zu beginnen, in das man eintauchen und bei dem man mitfühlen kann.

Schreibwerkstatt: Mit dem Buch und dazugehörigen Übungen aus „Ein Roman in einem Jahr: Eine Anleitung in 52 Kapiteln“ bin ich auch in diesem Monat überhaupt nicht weiter gekommen. Ich habe auch kaum Lust zu schreiben. Es fühlt sich auch nicht so an, als wenn ich damit weiter machen wollte.

Soul: Handarbeiten + Meditation (2/12) + Kleiderschrank

„Mit Wolle & Nadel gegen Terror“: Es ist schön, wenn man in den Facebook-Häkelgruppen sieht, wieviele die Mochila nach meiner Anleitung nachgearbeitet haben. Mein Häkel- und Strickblog „Es ist angenadelt“ wird immer noch gut besucht und wenn ich das richtig sehe, hat auch die damit verbundene Werbung für das Projekt gefruchtet. Das Tuch Simply MoonWalk für das Projekt ist auch fast fertig.

Handarbeiten:  Einige Babysöckchen habe ich zwischendurch gestrickt. Die Granny Squares für den CAL sind fertig und inzwischen bin ich bei der Umrandung der Squares, damit sie die richtige Größe bekommen, um zu Sitzauflagen für meine Küchenstühle zu werden. Mein Ytong-Stein hatte Pause, aber in Gedanken forme ich ihn schon weiter und bekomme eine leise Ahnung davon, in welche Richtung es mit ihm gehen wird.

Meditation: Völlig vergessen, verdrängt oder was auch immer…vermutlich auch, weil ich recht viel Handarbeiten mache, bei denen ich gut entspannen kann.

Kleiderschrank: Ich genieße es, dass mein Kleiderschrank übersichtlich geworden ist. Es ist Platz darin und es befinden sich nur Kleidungsstücke darin, die mir passen und gefallen – ein wirklich gutes Gefühl.

Heart: Südafrika 2015

Der internationale Führerschein von meinem Herzbuben ist inzwischen auch da. Mein Anhänger für die Reisetasche ist fertig und die Adressenliste für die Postkarten auch. Ich habe mich entschieden Postkarten zu verschicken, weil das irgendwie aus der Mode gekommen zu sein scheint und mich eigentlich immer sehr freue, wenn ich doch mal eine bekomme. Vielleicht geht es meinen Lieben ja ebenso. Außerdem gehe ich davon aus, dass ich in meinem Leben von keinem südlicher gelegenen Punkt dieser Welt eine Postkarte verschicken werde – die Gelegenheit muss ich also nutzen 😉

Mystery Cal – SimplyMoonWalk

Bei dem Mystery Cal „Moonwalk“ und einem Schwierigkeitsgrad von 3 – 4 stießen viele Teilnehmende – unter anderem auch ich – teilweise an ihre Grenzen, weshalb sich Birgit Freyer dazu entschlossen hat, morgen das vereinfachte Anschlussmystery mit dem Namen „SimplyMoonWalk“ zu starten.

Hier die Eckdaten:

Name: SimplyMoonWalk
Form: Tuch in Bananenform
Größe: 60 x 190 cm (variabel)
Start: 09.07.2015
Ende: 23.07.2015
Garn: 100 g Mall
Gutschein-Code für 10% Rabatt auf Mall: SMW-10P-566412 
Alternativgarn: dezent gefärbt oder Farbverlauf
Verbrauch: 650 m
Nadelstärke: 4,0 – 4,5
Schwierigkeitsgrad: 2 (von 5)

Mehr Infos findet man in der Facebook-Gruppe „Die WollLust“ und bei Ravelry in der Gruppe „Knitting Delight„.

Kategorien:Handarbeiten Schlagwörter:

[sparkle & shine 2015] – Der Juni

sas2015-logo-miniSinn und Zweck des Projekts Sparkle & Shine ist es, sich Ziele zu setzen, diese übers Jahr hinweg zu verfolgen und monatlich einen Blick auf den Fortschritt zu werfen.

Body: in Bewegung bleiben + ausgewogene Ernährung = Abnehmen (0/12 kg)

Bewegung: Durchschnittlich  3.000 Schritte pro Tag und 16 km Nordic Walking – das war mein „sportlicher“ Juni – für mich kein zufriedenstellendes Ergebnis.

Ernährung: Durchwachsen, aber nicht hoffnungslos.

Abnehmen: Lächerlich.

Mind: Kochschule (5/12) + round.about niederrhein (3/12)+ Kalender 2016 (2/12) + Geocaching (2/12) + Reading Challenge (0/12) + Schreibwerkstatt (4/52)

Kochschule: Einfach himmlisch, das Fischcurry mit Garnelen und gebratenem Reis und zum Dessert die Joghurtcreme mit Pflaumen.

Unterwegs am Niederrhein: Nichts nennenswertes in diesem Monat, in dem wir die Aktivitäten stark einschränken mussten.

Kalender 2016: Hier komme ich irgendwie gar nicht weiter.

Geocaching: Wir waren zum Geocachen unterwegs, haben aber unsere eigenen noch zu veröffentlichen Geocaches völlig außer acht gelassen.

2015 Reading Challenge: Angefangen, aber wieder aufgehört habe ich das Buch Belsazars Ende (Leenders, Bay, Leenders). Es war im Moment einfach nicht der richtige Lesestoff für mich.

Schreibwerkstatt: Mit dem Buch und dazugehörigen Übungen aus „Ein Roman in einem Jahr: Eine Anleitung in 52 Kapiteln“ bin ich auch in diesem Monat überhaupt nicht weiter gekommen. Ich habe auch momentan kaum Lust zu schreiben. Es fühlt sich auch grad nicht so an, als wenn ich damit weiter machen wollte.

Soul: Handarbeiten + Meditation (2/12) + Kleiderschrank (2/12)

„Mit Wolle & Nadel gegen Terror“: Ein Dreieckstuch ‚Good Vibrations‘ und ein Dreieckstuch Linus habe ich für das Projekt fertiggestellt und muss meine fertig gewordenen Sachen noch bei der Projektleiterin abgeben. Ansonsten brauche ich erstmal dringend Pause von dem Projekt.

Handarbeiten:  Stattdessen habe ich 400 g türkische Babywolle gekauft und stricke davon immer mal wieder Mützen und Söckchen für Frühchen, die ich der Facebook-Gruppe „…gemeinsam helfen“ spenden werde, falls das nahegelegene Krankenhaus mit der Frühchen-Station diese nicht brauchen kann, weil sie schon gut versorgt sind.  Begonnen haben in diesem Monat ein CAL und ein KAL bei denen ich mitmache und was mir viel Spaß bereitet.

Meditation: Völlig vergessen, verdrängt oder was auch immer…

Kleiderschrank: Statt einer schwarzen Bluse habe ich nun zwei schwarze Blusen, die mir total gefallen, für die es aber momentan viel zu warm ist.

Heart: Südafrika 2015

Den Reisepass habe ich abgeholt, die Auslandskrankenversicherung habe ich bei Ergo direct für knapp 8 Euro Jahresbeitrag abgeschlossen und die Liste mit unseren gewünschten Besichtigungszielen einschließlich Eintrittspreisen und Adressen ist auch fertig. Die Zusammenstellung der Liste hat schon großen Spaß gemacht, weil wir auch immer passend dazu irgendwelche Videos bei Youtube finden konnten – traumhaft ❤ Das Reisedatum rückt auch immer näher: In 3 Monaten geht es los. Ich freue mich und habe gleichzeitig Angst davor, dass meine Gesundheit mich zu sehr behindern könnte. Bin ich zu blauäugig, wenn ich die Hoffnung habe, dass schon alles gut gehen wird?

Mystery KAL „MoonWalk“ – Ein Tuch in Bananenform

Am 18. Juni 2015 startet ein Mystery KAL von Birgit Freyer (http://www.die-wolllust.de/).

Dieses Mal geht es um ein Tuch in Bananenform mit dem Namen „MoonWalk“ und der Schwierigkeit 3 – 4.

Jeden Donnerstag Mittag wird bis zum 02.07.2015 in der Ravelry-Gruppe „Knitting Delight Fans“ oder in der Facebook-Gruppe „Die WollLust“ ein Teil der Anleitung zum Nachstricken veröffentlicht werden.

Da ich noch genug türkisfarbene Wolle da habe und mir vorstellen könnte, dass das Garn dazu passen könnte, mache ich natürlich mit und bin schon gespannt, wie das Tuch am Ende aussehen wird.

Kategorien:Handarbeiten Schlagwörter:

[sparkle & shine 2015] – Der Mai

sas2015-logo-miniSinn und Zweck des Projekts Sparkle & Shine ist es, sich Ziele zu setzen, diese übers Jahr hinweg zu verfolgen und monatlich einen Blick auf den Fortschritt zu werfen.

Body: in Bewegung bleiben + ausgewogene Ernährung = Abnehmen (0/12 kg)

Bewegung: Durchschnittlich  4.000 Schritte pro Tag und 26 km Nordic Walking lautet mein Ergebnis für den Mai – für mich kein zufriedenstellendes Ergebnis.

Ernährung: Durchwachsen.

Abnehmen: Lächerlich.

Mind: Kochschule (4/12) + round.about niederrhein (3/12)+ Kalender 2016 (2/12) + Geocaching (2/12) + Reading Challenge (0/12) + Schreibwerkstatt (4/52)

Kochschule: Dazu musste ich mich erst überreden überzeugen lassen, weil ich das als Kind mal probiert und keine gute Erinnerung daran hatte, aber es war unglaublich lecker und das Dessert dazu war die Krönung: Dicke Bohnen mit Speck an Kartoffeln und Kassler mit einem Kirsch-Quark-Dessert

Unterwegs am Niederrhein: Wir waren zwar nicht nennenswert unterwegs, haben dafür aber niederrheinisch gekocht (siehe bei dem vorherigen Punkt).

Kalender 2016: Hier komme ich irgendwie gar nicht weiter.

Geocaching: Der Multicache für Kinder wartet darauf, endlich seinen Bestimmungsort zu finden. Die 4 Dosen für die Zwischenstationen habe ich noch etwas wetterfester gemacht. Es kann eigentlich losgehen.

2015 Reading Challenge: Losgelöst von der Challenge: Gelesen habe ich im Mai Resilienz: Das Geheimnis der psychischen Widerstandskraft (Christina Berndt), Gelassenheit: Was wir gewinnen, wenn wir älter werden (Wilhelm Schmid) und Fettnäpfchenführer Südafrika: My name is not sisi.

Schreibwerkstatt: Mit dem Buch und dazugehörigen Übungen aus „Ein Roman in einem Jahr: Eine Anleitung in 52 Kapiteln“ bin ich auch in diesem Monat überhaupt nicht weiter gekommen. Ich habe auch momentan kaum Lust zu schreiben. Es fühlt sich auch grad nicht so an, als wenn ich damit weiter machen wollte.

Soul: Handarbeiten + Meditation (2/12) + Kleiderschrank (2/12)

„Mit Wolle & Nadel gegen Terror“: Eine weitere Mochila ist entstanden, die für das Projekt verkauft wird. Außerdem habe ich noch ein Tuch gemacht. Leider hat es in der Facebook-Gruppe einigen Ärger gegeben, der mich ziemlich gestresst hat. Ich musste mich erstmal etwas zurückziehen und habe viel über mich und das Projekt nachdenken müssen. Aus dem wöchentlichen Stricktreff habe ich mich abgemeldet, weil mir das zu viel wird und ich mir ehrlich eingestehen muss, dass ich die heimische Ruhe bei der Handarbeit mehr genieße. Für mich steht fest, dass ich nicht dem Verein beitreten werde, aber gerne weiterhin das ein oder andere Häkeln oder Stricken und dem Projekt zur Verfügung stellen werde. Außerdem halte ich grad die Augen offen, ob es vielleicht andere Projekte gibt, die ich handarbeitend unterstützen könnte.

Handarbeiten:  Alles nur für’s Projekt.

Meditation: Völlig vergessen, wenn man von gelegentlichen Atemübungen absieht. Diese bringen mich aber zur Ruhe und ich genieße diese kleinen Alltagsinseln.

Kleiderschrank: In meinen Kleiderschrank soll dringend eine schwarze Bluse einziehen. Ich habe da mal etwas zur Ansicht bestellt und bin schon gespannt.

Heart: Südafrika 2015

Der Reisepass ist beantragt, die Flüge (mit 3 Stunden Zwischenstopp in Dubai) sind gebucht, ein Cat-Sitter ist organisiert, Unterkünfte und Leihwagen sind gebucht und so langsam komme ich in Urlaubsstimmung. Den Fettnäpfchenführer Südafrika habe ich gelesen und kann es eigentlich kaum noch abwarten, bis es losgeht. Hermanus ist zu einem unserer festen Reiseziele geworden und auch eine Bootsfahrt zu den Walen steht fest auf dem Programm – ich habe vor lauter Vorfreude diesbezüglich schon einige Tränen lassen müssen. Ich kann es kaum fassen, dass wir im Oktober sehr wahrscheinlich Wale sehen werden!

Doppelt guter Zweck

Was tun, wenn man gerne strickt und häkelt, aber nicht weiß, wen man noch mit den fertigen Endprodukten beglücken kann?

„…„Jeder macht, was er kann“ lautet das Motto, unter dem Sie für Mädchen und Jungen aus wirtschaftlich benachteiligten Familien stricken, häkeln und nähen können. Ob modische Accessoires, lustige Kuscheltiere, Socken oder warme Pullover: Ihre kreative Hilfe kommt an. Die selbstgemachten Spenden werden von der Initiative Handarbeit gesammelt und in Deutschland von den Tafeln in der Region verteilt. In Österreich erhält SOS-Kinderdorf die Spenden und in der Schweiz wird die Aktion für Caritas Schweiz, Schweizer Tafel und für die Berghilfe durchgeführt…“

-> Initiative Handarbeit – Tag der Handarbeit 2015

Kategorien:Handarbeiten Schlagwörter: ,